Mobile Times Personalia C
Startseite : Personalia : C

Aa-Ak ... | Ba-Baq ... | Ca-Caq | Car-Cg | Ch-Chh | Chi-Ck | Cl-Cok | Col-Cor | Cos-Cz | Da-Daz ... | Ea-Eg ... | Fa-Fd ... | Ga-Gam ... | Ha-Hah ... | Ia-Iz | Ja-Jam ... | Ka-Kaq ... | La-Lan ... | Ma-Maf ... | Na-Nel ... | Oa-Ok ... | Pa-Pd ... | Qa-Qz | Ra-Ram ... | Sa-Sao ... | Ta-Tg ... | Ua-Uz | Va-Vb ... | Wa-Walk ... | Xa-Xz | Ya-Yz | Za-Zh ...

Bjoern ClaaßenBjoern Claaßen wurde von der KEYMILE AG (Hannover) mit Wirkung zum 1. Oktober zum CMO (Chief Marketing Officer) ernannt. Zusätzlich soll Claaßen die Geschäftsführung der KEYMILE AG, Schweiz verstärken. Er war vor seiner Tätigkeit bei der KEYMILE AG als CTO und Managing Director der T-Systems Business Services GmbH u. a. für die Bereiche Netzbetrieb, Engineering, Beschaffung und IT verantwortlich. Davor führte er als COO und Managing Director die LambdaNet Communications Deutschland AG. [MTW 0236, 2006-09-11]
http://www.keymile.com/

John Clancy wurde Executive Vice President von Iron Mountain Digital und wird künftig deren weltweites Geschäft von Boston aus leiten. Clancy war zuvor COO (Chief Operating Officer) der Connected GmbH, die inzwischen von Iron Mountain übernommen und integriert worden ist. [MTW 0188, 2005-07-18]
http://www.ironmountain.com/
http://www.connected.com/
    John Clancy, bisher Präsident von Iron Mountain Digital, wird das Unternehmen verlassen, um die Position als CEO-in-Residence bei Schooner Capital LLC (Boston, Massachusetts) einzunehmen. Als sein Nachfolger wurde Ramana Venkata designiert, dem er für eine Übergangsphase zur Seite steht. [MTW 0353, 2009-12-29]
http://www.ironmountain.com/
http://www.schoonercapital.com/

Massimiliano Claps wurde von IDC (Framingham, Massachusetts) zum Forschungsdirektor EMEA (Europa, Mittelost und Afrika) im Bereich Regierung und Gesundheit bestellt. Er wird auch für die Analyse von Schlüsseltrends bei IT-Strategien und -Ausgaben europäischer Zentral- und Lokalregierungen sowie von Organisationen des Gesundheitswesens verantwortlich sein. Claps war schon von 2002 bis 2007 für im gleichen Bereich für IDC tätig. Auch für IDC Kanada arbeitete er ein Jahr im Bereich Regierungsforschung. [2012-07 || 2013-01-08]
http://www.idc.com/

David Clark ist bei InterSense (Bedford/Massachusetts) neuer Verkaufschef für Europa. Er war zuletzt als Direktor und Entwicklungsmanager bei Virtalis Limited tätig. Davor war er u. a. für AimTech Corporation, Superscape VR Plc, Virtual Presence Limited und British Oxygen tätig. Der britischen Armee diente er sechs Jahre als Taucher. [MTW 0270, 2007-06-04]
http://www.intersense.com/

Pat Clark wurde von Converged Access (Littleton/Massachusetts) zum «Senior Vice President» für den weltweiten Vertrieb bestellt. Converged Access liefert Kontrollsoftware für konvergente VoIP-, Data und Videoapplikationen. Clark war zuletzt «Senior Vice President» bei Starbak Communications. Er war auch für Visual Networks, Paragon Software, Software.com, Computervision und Microcom tätig. Ausserdem gründete er Attitash Software und wirkte als deren CEO und war General Partner von Windspeed Ventures. [MTW 0260, 2007-03-12]

Dr Peter Clark übernimmt bei Ovum in London die Rolle des «Principal Analyst» im Bereich «Government Practice». Clark war u. a. sechs Jahre für Fujitsu tätig. [MTW 0214, 2006-02-27]
http://www.ovum.com/

Adrian Clarke (Bild: Fujifilm)Adrian Clarke (50), «Senior Vice President» bei der Fujifilm Electronic Imaging Europe (Kleve) übernimmt zusätzlich auch die Verantwortung für den Bereich Photo Imaging bei Fujifilm Europe (Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen). In beiden Bereichen handelt es sich um rund 30 Länder in der Region. Clarke trat 1982 in das Unternehmen Fujifilm ein. Hier übernahm er verschiedene Aufgaben in unterschiedlichen Geschäftsbereichen. In den letzten drei Jahren seiner Tätigkeit für Fujifilm war Clarke verantwortlich für das Digitalkamerageschäft in Europa.
    Clarke absolvierte die Cambridge University und ab 1990 zusätzlich den MBA an der Cass Business School in London. (Bild: Fujifilm) [MTW 0365, 2010-09-27]
http://www.fujifilm.de/

Sir Arthur C. Clarke, von vielen als Vordenker der Satellitenkommunikation angesehen, ist am 19. März 2008 in Colombo, Sri Lanka, im Alter von 90 Jahren gestorben. Der 1917 im englischen Minehead geborene Clarke lebte seit 1956 in Sri Lanka. Clarke publizierte im Oktober 1945 im britischen Magazin «Wireless World» einen Artikel mit dem Titel «Extra-terrestrial Relays - Can Rocket Stations Give World-wide Radio Coverage?», in dem es um die Möglichkeit ging, künstliche Satelliten als Relaisstationen für Funksignale von der Erdoberfläche zu nutzen. In dem Papier sagte Clarke voraus, dass man mit drei geostationären Satelliten Kommunikation rund um die Erde betreiben werde. Es dauerte dann noch fast zwanzig Jahre bis 1964 mit Syncom 3 der erste geostationäre Satellit aktiviert wurde und schon wenige Monate später wurde dieser Satellit genutzt, um Fernsehbiler von den Olympischen Spielen in Tokio nach den USA zu übertragen.
    Ein weiterer Clarke-Vorschlag aus dem Jahre 1954 betraf die Verwendung von Satelliten zur Wetterbeobachtung. In einem Buch, das 1992 erschien («How the World Was One - Beyond the Global Village»), wagte Clarke einen Rückblick und meinte, dass er manchmal Angst habe, dass die Leute auf der Erde Raumstationen für selbstverständlich halten und vergessen, was alles dazu nötig war, um sie zu bauen. Er fragte auch, wie oft wir bei Telefonaten über lange Strecken daran denken, dass fast alle diese Gespräche und die meisten TV-Programme über den einen oder anderen Satelliten laufen. Auch nehmen wir, so meinte Clarke, die genauen Wetterberichte, zu selbstverständlich als gegeben an.
    Die letzte grosse Aktion war Clarkes Forderung nach einem Tsunami-Warnsystem nach der Katastrophe im Dezember 2004.
    Wie viele Wissenschafter war Clarke ein Grenzgänger zwischen «Science» und «Science Fiction» und schrieb mehr als 80 Bücher. Bekannt ist seine Kurzgeschichte «The Sentinel», die den Stoff für Stanley Kubricks Film «2001: A Space Odyssey» lieferte. Kurz vor seinem Tode kontrollierte er noch das Manuskript seines nun unwiderruflich letzten Werkes «The Last Theorem». [MTW 0304, 2008-03-24]

Ian Clarke wird CTO (Chief Technology Officer) bei PRG - Production Resource Group (Armonk, New York). Derzeit ist er der Chef des technischen Dienstes im britischen Birmingham. Clarke begann als Bühnentechniker im englsichen Plymouth und ging als reisender Beleuchtungstechniker 1984 zu LSD - Light & Sound Design Ltd. nach einer Unterbrechung für sein Studium arbeitete er an der Entwicklung der Icon-Serie von bewegten Lichtern etc. und managte das dafür nötig Technikerteam, das die erste Beleuchtung, die auf digitaler Projektionstechnik basierte, installierte. Seit der Verschmelzung 2004 von PRG mit VLPS war Clarke mit dem Design der Mbox Extreme Media Server, der Bad Boy Beleuchtungen und zuletzt der LED-basierten Festanlage OHM. Seit 2009 ist er Chef der technischen Dienste in Longbridge bei Birmingham. Für seine neue Aufgabe wird er nach Dallas, Texas, übersiedeln müssen.
    Clarke hat einen BE - Bachelor of Engineering - (Electronic Engineering) [MTW 0374, 2011-02-05]
http://www.prg.com/

v.l.n.r.: John Clarkson, Eveline Pupeter-Fellner (Bild: emporia)John Clarkson ist Mitglied im neu errichteten «Advisory Board» von emporia Telecom (Linz, Oberösterreich). Dieser Rat von Experten aus dem Bereich der Telekommunikation, der universitären Forschung und der interdisziplinären Organisationsentwicklung soll emporia mit Erfahrung und fachlichem Know How in die Zukunft begleiten. Clarkson ist an der Universität Cambridge Direktor des «Engineering Design Centres», mit dem emporia Telecom schon längere Zeit in verschiedenen Projekten zusammenarbeitet. Im Bild neben Firmenchefin Eveline Pupeter-Fellner (Bild: emporia) [2011-09 || 2011-11-22]
http://www.emporia.at/

Tim Clarkson ist für MDSL (London, England) seit Juli neu als «New Business Development Manager» mit der Verantwortung zur Kundengewinnung im Bereich TEM (Telecom Expense Management) im Raum EMEA aktiv. Clarkson kommt von InterCall Conferencing Ltd, wo er Manager für Geschäftsentwicklung war. Es ging um Konferenz- und Zusammenarbeitslösungen im Rechtsbereich sowie um Unified Communications Dienste für diese Branche. [2011-07 || 2011-10-14]
http://www.mdsl.com/

Damian Claudel verstärkt für Adobe (San José, Kalifornien) die Präsenz in der französischen Schweiz als «Enterprise Account Manager Suisse Romande». [2011-09 || 2011-11-25]
http://www.adobe.com/

Marcelo Claure (Bild: Vocus PRW)Marcelo Claure, CEO von Brightstar (Miami, Florida) wurde Mitglied des «Mobile World Capital Advisory Board», das mithelfen soll, die katalanische Hauptstadt Barcelona in eine permanente mobile Musterstadt der Zukunft zu verwandeln. Brightstar ist aktuell die weltgrösste Distributionsfirma für den Mobilfunk und hier ganz speziell die Endgeräte wie Smartphones und Handys. Die mobile Welthauptstadt «Mobile World Capital» beruht auf vier Elementen: GSMA Mobile World Congress; Mobile World Festival; Mobile World Centre (eine eigene Zentrale und permanente Ausstellung); Mobile World Hub (ein B2B Center, das so genannte Value Added Mobile Services anbietet). Im Beratungsausschuss sitzen schon bisher Vertreter von Alcatel Lucent, Intel, Research in Motion, Telecom New Zealand, Telmex usw. (Bild: Vocus PRW) [2013-03-25]
http://www.brightstarcorp.com/
http://mobileworldcapital.com/
Henrik Clausen (Bild: Telenor)Henrik Clausen (42) wurde neuer CEO der Telenor-Tochter SONOFON in Dänemark. Bisher war Clausen Managing Director von Cybercity, eine Funktion, die er auch künftig behalten wird, womit er zum gemeinsamen Chef aller Telekom-Aktivitäten von Telenor in Dänemark wird. Clausen wird zudem ins nordische Managementteam von Telenor aufgenommen. Telenor hat Cybercity erst im Mai 2005 übernommen. Clausen war seit 2000 Chef der Cybercity A/S. Vorher war er Partner und Mitglied des europäischen Managementteams von Andersen Consulting, die heute Accenture heisst. Er ist Ingenieur und besitzt einen MBA der französischen INSEAD. [MTW 0190, 2005-08-16]
http://www.sonofon.dk/
    Henrik Clausen ist neuer CEO von DiGi (Kuala Lumpur, Malaysia). Er folgt auf Johan Dennelind, der DiGi am 17. Mai 2010 verlässt. Clausen war die letzten fünf Jahre CEO von Telenor in Dänemark. Er hatte diese Position seit Telenor den dänischen Breitbandanbieter Cybercity 2005 übernahm. Davor war er seit 2000 CEO von Cybercity. Früher war Clausen u. a. Partner bei Andersen Consulting und Partner bei AT Kearney in Dänemark. Seine Nachfolge in Dänemark tritt Jon Erik Haug an.
    Clausen hat einen MBA von INSEAD, einen Master in Elektrotechnik der dänischen TU und einen Abschluss in Aussenhandel von der Copenhagen Business School. (Bild: Telenor) [MTW 0359, 2010-04-19]
http://www.digi.com.my/
http://www.telenor.dk/
http://www.telenor.com/
http://www.telenorgroup.com/
Ing. Thomas ClausenIng. Thomas Clausen (26) übernahm mit Juli 2004 das Produktmanagement für Videoseven, die Eigenmarke von INGRAM MICRO. Er ist in dieser Funktion für die Vermarktung des kompletten Produktportfolios von LCD-Displays über Projektoren bis zu TV-LCDs verantwortlich. Laut Geschäftsführer Dipl.Ing. Erich Bernscherer ist im Fall von Videoseven INGRAM MICRO nicht nur Distributor sondern auch Hersteller. Clausen war nach der Matura an der HTL für Nachrichtentechnik in Wien 10 von 1998 bis 2000 Produktmanager bei dem Verbindungsnetzbetreiber NETnet, danach bis 2002 Produktmanager für die kompletten Sprachtelephoniedienste bei Priority Telecom. Es folgte der Wechsel zu Sony Austria, wo Clausen als Key Account Manager Retail die Produktgruppe IT (Notebooks, Desktops, Monitore und Handhelds) war. 2003 kam er dann zu INGRAM MICRO, übernahm das Produktmanagement für Digitalkameras, Plasmadisplays sowie Projektoren und avancierte nun zum neuen Produktmanager für die Eigenmarke Videoseven. [MTW 0151, 2004-10-04]
http://www.INGRAMMICRO.at/

Matthias Claussen (56) ist neuer Geschäftsführer der Autronic-Melchers GmbH und der Autronic-Melchers LCD Handels GmbH (Karlsruhe, Baden-Württemberg). Claussen ist damit als geschäftsführender Gesellschafter des Bremer Mehrheitseigners C. Melchers tätig und folgt auf Frank Reichard an, der die beiden Tochterunternehmen des Bremer Traditionshauses bislang leitete. Claussen (56) ist schon seit 1987 Mitglied der Führungsmannschaft der C. Melchers GmbH & Co. KG. Seit 1990 ist er geschäftsführender Gesellschafter. Die Autronic-Melchers GmbH entstand 1993 als Joint Venture der autronic GmbH in Karlsruhe und der Bremer C. Melchers GmbH & Co. KG. [MTW 0339, 2009-03-10]
http://www.autronic-melchers.de/
http://www.autronic-melchers.com/

Robert Cleave wurde von Lockheed Martin (Bethesda, Maryland) als Nachfolger von Jack Zivic zum Präsidenten der LMCLS (Lockheed Martin Commercial Launch Services) ernannt. Zivic geht nach 28 Jahren bei Lockheed Martin in den Ruhestand. Cleave war zuletzt bei der Lockheed Martin Space Systems Company als Direktor für neue Geschäftslösungen tätig und davor als Direktor Geschäftsentwicklung für globale Kommunikationssysteme. Bevor er zu Lockheed Martin kam, war Cleave Vizepräsident Geschäftsentwicklung und strategische Planung bei XTAR. Noch früher war er als Techniker für der Rockwell International Space Systems Division tätig und arbeitete an verschiedenen Programmen für die US Air Force und die NASA. Seinerzeit war er der jüngste System-Chefingenieur des Unternehmens und schaffte eine innovative PPP (Public-Private Partnership) mit dem Jet Propulsion Laboratory der NASA.
    Cleave hat von der Staatsuniversität Arizona einen Bachelor in Luftfahrttechnik und einen Master als Systemingeneur von der Universität von Süd-Kalifornien. [2012-04 || 2012-08-07]
http://www.lockheedmartin.com/
http://www.lockheedmartin.com/us/ssc/

Reinhard Clemens (Bild: Deutsche Telekom)Reinhard Clemens (geb. 1960), seit 2007 Vorstand der Deutschen Telekom AG (Bonn, Nordrhein-Westfalen), erhielt seinen Vertrag vom Aufsichtsrat der Deutschen Telekom vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Clemens ist im Vorstand für T-Systems verantwortlich. Reinhard Clemens wird zukünftig für die gesamte IT der Deutschen Telekom zuständig sein. Dazu will die Deutsche Telekom alle IT-Aktivitäten des Konzerns in seinem Vorstandsbereich bündeln. 1990 war Clemens Geschäftsführer der Gesellschaft für Industrieautomation. 1994 ging er zum IBM-Konzern, wo er bis 2001 unterschiedliche Positionen, hauptsächlich in Vertrieb, Service und Outsourcing, innehatte. Dann wechselte Clemens in den Vorstand der Systematics AG, wo er zuletzt den Bereich Vertrieb leitete. 2001 wurde Clemens Vorsitzender der Geschäftsführung von EDS in Deutschland und war für den Vertrieb, Business Operations und Strategie in Zentraleuropa verantwortlich. Seit dem 1. Dezember 2007 ist Clemens CEO der T-Systems.
    Clemens hat Elektrotechnik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen studiert, wo er auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen tätig war. (Bild: Deutsche Telekom) [2011-12 || 2012-01-19]
http://www.telekom.com/
Richard («Rick») L. ClemmerRichard («Rick») L. Clemmer (53) wurde zum neuen Präsidenten und CEO von Agere Systems ernannt. Clemmer gehört dem «Board of Directors» des Unternehmens bereits seit 2002 an und wird diese Funktion behalten. Clemmer war seit Juni 2004 Partner bei Shelter Capital Partners, einem privaten Investmentfonds mit der Spezialisierung auf neu gegründete Technologieunternehmen. 2003 wurde er Chairman der Firma Nav Microelectronics. Zuvor war er in verschiedenen Positionen des leitenden Managements des Festplattenherstellers Quantum Corp. Über 20 Jahre verbrachte er zuvor bei Texas Instruments und war unter anderem von 1988 bis 1996 Senior Vice President und Chief Financial Officer der Semiconductor Group dieses Unternehmens. [MTW 200, 2005-11-07]
http://www.agere.com/

William J. (Bill) Clinton, ehemaliger Präsident der USA, wird «Honorary Chancellor» des «Laureate International Universities Network» und soll es über Soziale Verantwortung, Jugendführung und Zugang zu höherer Ausbildung beraten. Das Netzwerk umfasst etwa 50 private Universitäten weltweit, die zusammen fast 600.000 Studenten haben. Das Netzwerk wird von der Laureate Education, Inc. betrieben. «Flaggschiff» des Netzes ist die Walden Online-Universität mit 40.500 Studenten aus allen 50 Bundesstaaten der USA und weiteren über 100 Ländern. [MTW 0360, 2010-06-01]
http://www.WaldenU.edu/
http://www.ncahlc.org/
http://www.laureate.net/

Terry Clontz, Gründungspräsident und CEO von StarHub (Singapur), will mit Jahresbeginn 2010 zurücktreten. Als Nachfolger wurde Neil Montefiore ausgewählt. Dieser war bis Februar CEO des Lokalrivalen MobileOne, wo er seit 1999 tätig war. Clontz brachte StarHub erstmals 2005 in die Gewinnzone und machte das Unternehmen zum zweitgrössten Mobilfunker in Singapur. [MTW 0346, 2009-07-28]
http://www.starhub.com/
    Terry Clontz ist neuer Vorsitzender von InterDigital (King of Prussia, Pennsylvania). Er war schon seit April 1998 als Unabhängiger im Aufsichtsrat. Als Vorsitzender folgt er auf den im Dezember 2009 verstorbenen Harry Campagna. Clontz war u. a. 1999 bis 2009 CEO von StarHub in Singapur und ist jetzt Managing Direktor von Singapore Technologies Telemedia für Nordamerika und Europa. Von 1995 bis 1998 war Clontz Präsident und CEO von IPC Information Systems. Seine Berufslaufbahn begann er 1973 bei der damaligen «Southern Bell» und wechselte 1987 zu BellSouth International, wo er von 1992 bis 1995 als Präsident der Region Asien/Pazifik agierte. Heute sitzt er auch in den Aufsichtsräten von Equinix, Eircom und StarHub. Bei Global Crossing gehört er dem «Executive Committee» an.
    Clontz hat einen Bachelor in Physik von der Universität von North Carolina in Greensboro. [MTW 0357, 2010-03-18]
http://www.interdigital.com/

Dr. Tom Cloonan, Chief Strategy Officer von ARRIS (Suwanee, Georgia), wurde zum «Fellow» des IEEE - Institute of Electrical and Electronics Engineers (New York) ernannt. Damit wird sein Beitrag zur Entwicklung von CMTS (Cable Modem Termination Systems) anerkannt. Cloonan kam im Zuge des Zukaufs von Cadant 2001 zu ARRIS. Bei Cadant war er Architekt und CTO, speziell für den Bereich CTAM. Vor Cadant war Cloonan Technischer Manager in den Bell Laboratories in Naperville (Illinois). Davor war er bei Lucent Technologies (damals wohl noch Bell) Architekt, ASIC Designer und Projektleiter.
    Cloonan hält mehr als 20 US-Patente und hat rund 80 technische Artikel publiziert.
    Sein Doktorat (Ph.D.) erwarb Cloon an der Heriot-Watt Universität im schottischen Edinburg. Sein MSEE stammt von der Purdue University und sein BSEE vom Illinois Institute of Technology. [MTW 0353, 2009-12-29]
http://www.arrisi.com/
http://www.ieee.org/

Chuck Closterman ist neuer internationaler Verkaufsleiter von Aerius International (Watsonville, Kalifornien). Er war jahrelang für die Polaroid Corporation in verschiedenen leitenden Verkaufsfunktionen tätig. Parallel zur Bestellung von Closterman wurde Aerius Mitglied bei Global Representation, der weltweit grössten Website, die Hersteller mit freien Repräsentanten weltweit verbindet. Aerius produziert Handys mit «green technology», die praktisch keinen SAR-Wert haben sollen. [MTW 0342, 2009-04-23]
http://www.goaerius.com/
http://www.globalrepresentation.com/

Tim CoakleyTim Coakley wurde von DBL Distributing LLC (Scottsdale, Arizona) zum «Senior Vice President of Merchandising & Purchasing» ernannt. DBL ist einer der grössten Elektronikdistributoren der USA. Coakley wird bei DBL auch für die Beziehungen zu inzwischen mehr als 450 Herstellern verantwortlich sein. Coakley war zuletzt «Vice President Merchandising» bei CompUSA und davor bei goodguys! in der gleichen Position. [MTW 0299, 2008-02-18]
http://www.dbldistributing.com/

Jonathan Cobin wurde bei Aircell (Itasca, Illinois) zum «Senior Vice President of Project and Operations Management» ernannt. Cobin war zuletzt Vizepräsident für strategische Planung bei Centennial Communications. Davor war er u. a. Strategieberater bei Dean & Company und im Investmentbankgeschäft bei J.P. Morgan. [MTW 0361, 2010-06-21]
http://www.aircell.com/
http://www.gogoinflight.com/

Joe Cocker (Bild: AKG/Trademark Consulting)Joe Cocker wird in Zukunft nur mehr mit Mikrofonen von AKG (Wien) arbeiten. Das heisst, er zählt zur AKG Friend Platinum Lounge. Für seine Auftritte benutzt er das Live-Gesangsmikrofon AKG D 7 nebst Ohrmonitorsystem IVM 4. AKG ist seit 1993 Teil des Konzern Harman International Industries, Inc. (Stamford, Connecticut), zu dem u. a. auch Audioaccess, Becker, BSS, Crown, dbx, Digitech, Harman Kardon, Infinity, JBL, Lexicon, Mark Levinson, Revel, QNX, Soundcraft und Studer gehören. (Bild: AKG/Trademark Consulting) [MTW 0330, 2008-12-16]
http://www.akg.com/site/
http://www.harman.com/

Amikam Cohen, seit der Gründung von Partner Communication (Rosh Ha'ayin) bzw. Orange Israel 1999 deren CEO, zieht sich zurück und übergibt an seinen bisherigen Stellvertreter David Avner. Cohen bleibt Berater des Unternehmens. [MTW 0251, 2007-01-02]
http://www.investors.partner.co.il/
http://www.partner.co.il/
http://www.orange.co.il/

Franck Cohen (Bild: SAP/Ogilvy & Mather)Franck Cohen ist bei SAP (Walldorf, Baden-Württemberg) neuer COO (Chief Operating Officer) für die Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika). Er war zuletzt drei Jahre bei Lawson Software als «Executive Vice President» und General Manager für die Regionen EMEA und Nordamerika zuständig. Zuvor war er General Manager beim schwedischen Softwareanbieter Intentia, der von Lawson Software übernommen wurde.
    Cohen studierte Elektrotechnik an der Universität Tel Aviv. (Bild: SAP/Ogilvy & Mather) [MTW 0349, 2009-08-31]
http://www.sap.de/
http://www.sap.com/

Gary S. Cohen wurde bei Tru (London, England) zum Generalmanager und «Senior Vice President» für Tru Amerika (New York) bestellt. Tru - früher Truphone - versteht sich als erstes weltweites Mobiltelefonnetz. Cohen war zuletzt Managing Direktor in der weltweiten Verkaufsorganisation von Lenovo. Davor war er «Senior Vice President» für Verkauf & Service bei Motricity Inc. und davor Vizepräsident für Unternehmenskunden bei Nextel. Seine Berufslaufbahn begann bei IBM in der Geschäftseinheit Telekommunikation und Medienindustrie. [MTW 0378, 2011-05-02]
http://www.truphone.com/

Ted Cohen wird Mitglied im «Board of Directors» von En2Go International (Burbank, Kalifornien). Cohen ist seit Dezember 2007 «Chief Strategy Officer» des Unternehmens. Cohen gilt bei En2Go als einer der Väter der Lizenvereinbarungen, die Online Musik-Shops wie Rhapsody und den iTunes Music Store möglich machten. Zuletzt war er «Senior Vice President» für digitale Entwicklung bei EMI Music. Davor war er «Executive Vice President» der Digital Music Network Inc. [MTW 0320, 2008-08-18]
http://www.en2go.net/

Lara Cohn ist bei The Halo Group (New York) Vizepräsident und Direktor für Public Relations. Cohn arbeitete vorher u. a. für HealthStar Public Relations, die Zeno Group, Steele Rose Communications, die MWW Group, DeVries Public Relations und The Lippin Group. Ihre Berufslaufbahn begann Cohn mit dem Management der «Macy's Thanksgiving Day Parade».
    Cohn hat einen Abschluss in Journalismus von der Lehigh University und bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten: SABRE Awards, Big Apple Awards, Communicator Awards, Mercury Excellence Awards, PRNews 15-to-Watch und dei Silver Anvils. [MTW 0366, 2010-10-10]
http://www.thehalogroup.net/

Aa-Ak ... | Ba-Baq ... | Ca-Caq | Car-Cg | Ch-Chh | Chi-Ck | Cl-Cok | Col-Cor | Cos-Cz | Da-Daz ... | Ea-Eg ... | Fa-Fd ... | Ga-Gam ... | Ha-Hah ... | Ia-Iz | Ja-Jam ... | Ka-Kaq ... | La-Lan ... | Ma-Maf ... | Na-Nel ... | Oa-Ok ... | Pa-Pd ... | Qa-Qz | Ra-Ram ... | Sa-Sao ... | Ta-Tg ... | Ua-Uz | Va-Vb ... | Wa-Walk ... | Xa-Xz | Ya-Yz | Za-Zh ...




MOBILE TIMES Home Letzte Überarbeitung: Montag, 16. Februar 2015
© 2001-2015 by Mobile Times
Valid HTML 4.01!